Wohnungsknappheit und Mietpreise, die kaum noch zu bezahlen sind, gehören zu den größten Problemen in der wachsenden Stadt Düsseldorf. Während viele Menschen keine bezahlbare Wohnung mehr in der Landeshauptstadt finden, fahren Investoren, die in dem hoch profitablen Markt mitspielen, hohe Renditen ein. Der Wohnungsmarkt ist intransparent, der richtige Lösungsweg für das Wohnungsproblem noch nicht gefunden. Wir wollen das ändern und den Düsseldorfer Immobilienmarkt transparenter machen. Und zwar mit Ihnen, den Mietern in Düsseldorf. Je mehr von Ihnen mitmachen, desto aussagekräftiger ist am Ende die Auswertung.

Wir sind ein Team.

Teilen Sie uns mit, wer der Eigentümer Ihrer Wohnung ist – oder finden Sie es mit uns gemeinsam heraus. Wenn Sie selbst Wohnungseigentümer sind, können Sie auch teilnehmen. Schreiben Sie uns einfach per Mail an wemgehoertduesseldorf(at)rheinische-post.de mit, wo Sie Wohnungen besitzen.

Anmerkung: Das Erheben der Daten erfolgt vom Correctiv. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, wenden Sie sich bitte an: justus.von.daniels[at]correctiv.org

Jetzt mitmachen!

Warum Sie unbedingt mitmachen sollten

Wer treibt die Mieten hoch? In welchen Vierteln gibt es zu wenig preisgedämpften Wohnraum? Wem gehören mittlerweile die ehemaligen Sozialwohnungen? Wo stehen viele Wohnungen leer? Wer profitiert, während andere verzweifelt eine Wohnung suchen? Diese und viele weitere Fragen wollen wir mit Ihnen zusammen im Projekt “Wem gehört Düsseldorf?” beantworten.

Teurer und knapper Wohnraum ist eines der größten Probleme in der wachsenden Stadt Düsseldorf. Einerseits präsentiert sich die NRW-Landeshauptstadt als weltoffene, familienfreundliche Stadt, eine Stadt mit vielen Grünanlagen, guten Schulen und beitragsfreien Kitas. Sie will nicht nur mit Wirtschaftskraft Menschen in die Stadt locken, sondern wirbt mit rheinischer Lebensqualität. Andererseits ist gar nicht genügend Platz für all jene, die in die Stadt strömen. Die Folge: Der Wohnraum ist knapp und trotz des von der Politik beschlossenen “Handlungskonzepts Wohnen”, das bei Neubauten einen Teil preisgedämpfter und geförderter Wohnungen vorsieht, leiden unter dieser Knappheit vor allem jene, denen es an Geld mangelt.

Doch vor dem Wohnungsproblem stehen mittlerweile nicht mehr nur Geringverdiener. Auch die Mittelschicht - beispielsweise die junge Familie mit Kindern - hat es schwer, bezahlbaren Wohnraum in der Stadt zu finden. Alteingesessene Düsseldorfer und Senioren, die nicht auf eine exorbitante Rente zurückgreifen können, können besonders in angesagten Vierteln wie Flingern, Bilk oder Pempelfort ihr Zuhause nicht mehr bezahlen.

Für viele ist Wohnen zur Existenzfrage geworden.

Warum ist das so? Und was müssen Politik, aber auch Eigentümer und die Mieter selbst tun, um eine Lösung für dieses große Problem zu finden? Darüber wollen wir diskutieren. Um das zu tun, müssen wir diesen intransparenten Markt besser kennenlernen - und genau da können Sie uns helfen.

Machen wir es konkret: Vielleicht wissen Sie gar nicht, wer der Eigentümer ihrer Wohnung ist, weil Sie einen Mietvertrag mit einer Hausverwaltung abgeschlossen haben. Wir helfen Ihnen, den wahren Eigentümer herauszufinden. Wenn Sie Eigentümer sind, laden wir Sie natürlich erst recht ein, die Stadt transparenter zu machen.

Alle Daten werden intern ausgewertet und nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Informationen dienen einzig als Grundlage für Recherchen zu Themen, die für die Öffentlichkeit relevant sind. Für Fragen sind wir hier erreichbar: wemgehoertduesseldorf(at)rheinische-post.de

Hier finden Sie weitere Antworten

1.10.
30.11.
Mitte Januar


So können Sie mitmachen

Teilen Sie uns mit,
wem Ihre Wohnung gehört

Beantworten Sie im CrowdNewsroom einige Fragen zu Ihrer Wohnsituation. Wir wollen wissen, wo Sie wohnen und wem Ihre Wohnung gehört. Je mehr wir über die Eigentümerstruktur auf dem Düsseldorfer Wohnungsmarkt wissen, desto besser. Unser virtueller CrowdNewsroom wird Anfang Oktober freigeschaltet.

Verifizieren Sie Ihre Daten

Laden Sie einen Beleg darüber hoch, wem Ihre Wohnung gehört. Das kann ein Mietvertrag sein, aber auch ein Schreiben zu einer Mieterhöhung. Weder die Dokumente noch die Namen einzelner Eigentümer werden veröffentlicht. Sollten Sie Probleme bei der Dateneingabe haben oder Fragen, schreiben Sie uns an wemgehoertduesseldorf(at)rheinische-post.de.

Suchen Sie mit uns nach dem Eigentümer Ihrer Wohnung

Wenn Sie den Eigentümer Ihrer Wohnung oder Ihres Wohnhauses nicht kennen, finden wir ihn gemeinsam heraus. Dafür müssen wir ins Grundbuch schauen und eine Antrag beim Amtsgericht stellen. Diesen Antrag stellen wir für Sie kostenlos.

Aktuell

19. 10. 2018 | RP Online

Emotionale Debatte um die Existenzfrage Wohnen

Bei einer Podiumsdiskussion im Düsseldorfer Maxhaus ging es um die Frage, ob Düsseldorf genug gegen Spekulationen auf dem Wohnungsmarkt tut. Klar wurde: Die Debatte ist emotional - für viele Menschen geht es um die Existenz. weiterlesen
19. 10. 2018 | RP Online

Mehr Geld vom Land für Sozialwohnungen

Das Globalbudget für die Stadt Düsseldorf soll von 40 auf 60 Millionen Euro pro Jahr erhöht werden. Vor allem mehr Sozialwohnungen sollen mit den Zuschüssen finanziert werden. weiterlesen
17. 10. 2018 | RP Online

Weiter steigende Preise auf dem Wohnungsmarkt

Der Aufwärtstrend im Miet- und Eigentumssegment auf dem Düsseldorfer Wohnungsmarkt hält weiter an. Das geht aus einer Datenerhebung des Maklerunternehmens Böcker-Wohnimmobilien hervor. weiterlesen
16. 10. 2018 | RP Online

Millionen-Poker um neues Wohngebiet in Düsseldorf

Es gibt nicht genug neue Wohnungen in Düsseldorf, und es gibt zu wenig preiswerten Wohnraum. Dagegen hilft nur: Bauen, bauen, bauen. Das Problem: Die Flächen, auf denen gebaut wird, sind heiß begehrt. Und werden dementsprechend teuer verkauft. Jetzt schaltet sich die Stadt ein. weiterlesen
10. 10. 2018 | RP Online

Warum wir wollen, dass Sie für uns ins Grundbuch schauen

Toller Start für das gemeinsame Rechercheprojekt von Correctiv und Rheinischer Post: Seit Anfang Oktober haben bereits mehrere Dutzend Menschen mitgemacht. Es gibt aber auch viele Fragen, vor allem zum Datenschutz. Die Wichtigsten beantworten wir noch einmal hier. weiterlesen
09. 10. 2018 | RP Online

Die meisten HHU-Erstsemester finden keine bezahlbare Wohnung

Mehr als 4000 Erstsemester wurden am Montag an der Heinrich-Heine-Universität begrüßt. Anders als früher wohnen die meisten zu Hause oder pendeln aus günstigeren Städten – nur wenige können sich eine Wohnung in Düsseldorf leisten. weiterlesen
07. 10. 2018 | RP Online

„Viele lassen sich viel zu viel gefallen“

Hans-Jochem Witzke ist ein gemütlicher Charakter und macht gerne mal einen Witz. Mit Blick auf die galoppierenden Wohnpreise kann er aber auch ganz anders. Der Chef des Mietervereins gehört zu den Vorbereitern einer Demo gegen hohe Mieten in Düsseldorf. weiterlesen
02. 10. 2018 | RP Online

Wenn das Zuhause verkauft wird - und die Ungewissheit beginnt

Im Juni erhalten die Mieter der Bongardstraße 4 Post: Ihr Haus wurde verkauft. Für die Mieter beginnt die Suche nach der Identität des Eigentümers - und nach einer Antwort auf die Frage, was er mit den Wohnungen vorhat. weiterlesen
30. 09. 2018 | RP Online

Ab heute können Sie mitmachen beim Recherche-Projekt

Ab sofort können Sie sich an unserem Projekt „Wem gehört Düsseldorf?“ beteiligen und im CrowdNewsroom von Correctiv bei der Recherche zum Wohnungsmarkt mithelfen. Wir erklären, wie das funktioniert. weiterlesen
28. 09. 2018 | RP Online

Diskussion zur Gentrifizierung

Im Stadtmuseum geht es am Dienstag um Stadtentwicklung und Szeneviertel – und um das Projekt „Wem gehört Düsseldorf?“ der Rheinischen Post zusammen mit Correctiv. weiterlesen
24. 09. 2018 | RP Online

Das macht die Stadt mit ihren Flächen

Wie geht die Stadt mit Grundstücken in ihrem Besitz um? Das ist eine der zentralen Fragen in der Diskussion um mehr bezahlbaren Wohnraum. Bei der Entwicklung jener Flächen setzt man oft bevorzugt auf die Stadttochter SWD. weiterlesen
21. 09. 2018 | RP Online

Preiswerter Wohnraum hat Tradition

Fünf Genossenschaften sind am „Düsseldorfer Bündnis für Genossenschaftliches Wohnen“ beteiligt. Sie wollen mehr bezahlbaren Wohnraum in der Stadt schaffen. weiterlesen
14. 09. 2018 | RP Online

Verlorene Heimat

Das Haus Niederkasseler Straße 35 ist abgerissen. Dort wird gerade das Luxus-Wohnprojekt „Sundowner“ fertiggestellt. Eine Düsseldorfer Geschichte aus dem Linksrheinischen. weiterlesen
06. 09. 2018 | RP Online

So funktioniert das Handlungskonzept Wohnen

Seit 2013 soll das „Handlungskonzept Wohnen“ helfen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Aber wie genau funktioniert es? weiterlesen
06. 09. 2018 | RP Online

Alles zum Projekt im “Rheinpegel”-Podcast

Wer steckt hinter “Wem gehört Düsseldorf?”, was sind die Ziele des Projekts und in welche Richtung werden die Journalisten recherchieren? Das erklären die Macher des Projekts in einer Folge des Düsseldorf-Podcasts “Rheinpegel” der Rheinischen Post. Hier geht es direkt zum Audio: weiterlesen
03. 09. 2018 | RP Online

“Düsseldorf muss seine Wohnbauleistungen verdoppeln”

Die Lösung des Wohnungsproblems ist einfach, sagt Politikwissenschaftler Volker Eichener: Mehr Bauland ausweisen und Investitionen attraktiver machen. Im Interview spricht er über Symbolpolitik, Wohnungsbau-Mythen und warum selbst Luxuswohnungen jetzt helfen. weiterlesen
01. 09. 2018 | RP Online

Was hinter “Wem gehört Düsseldorf?” steckt

Hohe Mieten, wenig Wohnraum, anonyme Eigentümer: Wir durchleuchten gemeinsam mit dem gemeinnützige Recherchezentrum Correctiv den Wohnungsmarkt. Und Sie können mitmachen. weiterlesen
01. 09. 2018 | RP Online

Das Problem der wachsenden Stadt

Woran liegt das Wohn-Problem in Düsseldorf? Das wollen Rheinische Post und Correctiv mit dem Projekt „Wem gehört Düsseldorf?“ herausfinden. Eines steht aber fest, meint unsere Autorin: Ein Problem ist auch das rasante Wachstum der Stadt. weiterlesen
28. 08. 2018 | RP Online

Hier kann man auch günstig in Düsseldorf wohnen

Wie gefördertes und preisgedämpftes Wohnen im Optimalfall aussehen können, machen Genossenschaften und die SWD an einigen Orten in der Stadt vor. Sie betonen aber: Ohne teurere Wohnungen ist das nicht finanzierbar. weiterlesen
27. 08. 2018 | RP Online

Das müssen sich Wohnungssuchende (nicht) gefallen lassen

Die Wohnungsnot in Großstädten wie Düsseldorf setzt Mieter unter Druck. Oft ist es schwer, überhaupt einen Besichtigungstermin zu bekommen, ohne vorher schon sein Gehalt offenzulegen. Der Mieterbund erklärt, was Mieter sich nicht gefallen lassen müssen. weiterlesen
10. 08. 2018 | RP Online

Gericht erklärt Mieterhöhungen in Hassels für teilweise unwirksam

Seit Jahren liegen Vermieter und Bewohner der Hochhaus-Siedlung Potsdamer Straße im Streit um Modernisierungskosten und Mieterhöhung. Ein Gericht gab jetzt den Bewohnern Recht – vorläufig. weiterlesen
07. 08. 2018 | RP Online

Pendeln nach Düsseldorf lohnt sich immer weniger

Wohnen in Düsseldorf wird immer teurer. Viele Arbeitnehmer ziehen deshalb ins Umland und pendeln. Wegen der steigenden Hauspreise auch in der Region geht die Rechnung aber immer seltener auf. Eine neue Studie verrät, von wo es sich weiterhin lohnt. weiterlesen
02. 07. 2018 | RP Online

Warum in Düsseldorf immer häufiger neben den Gleisen gebaut wird

Flächen für Wohnungsbau in der Landeshauptstadt sind rar, deshalb wird immer häufiger an Bahnstrecken gebaut. Das Problem: Dort ist es laut. Experten sind dennoch überzeugt, dass solche Projekte viel Potenzial haben. weiterlesen

Lesen Sie, was Ihr Viertel bewegt!

Entdecken Sie unseren neuen Lokalteil Düsseldorf. Genießen Sie zwei Wochen lang kostenfreies Lesevergnügen! Mehr von allem – mehr aus Düsseldorf.