Gewinnspiel

Wie gut kennen Sie das Grundgesetz?

    <!-- <p class="autoren">
        Geschrieben von <a href="https://twitter.com/boissereec" target="_blank">Clemens Boisserée</a>
    </p> -->
    <!-- <h2 class="home-lead"></h2> -->

Gewinn

Auch easyJet freut sich über 70 Jahre Grundgesetz und stiftet der Gewinnerin oder dem Gewinner einen Hin- und Rückflug für zwei Personen von Düsseldorf nach Berlin-Tegel. Darin enthalten sind ein Handgepäckstück pro Fluggast. Exklusive Zusatzleistungen und Gepäck.

Teilnahme

Das Lösungswort ergibt sich aus den Buchstaben, die jeweils am Ende der richtigen Antwort unseres Wissenstests (siehe unten) stehen.

Nennen Sie das Lösungswort unter 01379 88 67 14 (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend) oder per SMS mit dem Kennwort „rp7“, Leerzeichen, Ihrem Namen, Adresse und Lösung an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS)!

Teilnahme erst ab 18 möglich; ausgeschlossen sind Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Verlags oder verbundener Unternehmen. Das Los entscheidet und die Gewinner werden kurzfristig benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinns kann nicht erfolgen. Im Übrigen finden Sie unsere Teilnahme- und Datenschutzbedingungen auch unter rp-online.de/teilnahmebedingungen.

Teilnahmeschluss: 28.04.2019, 24 Uhr!

🇩🇪 Testen Sie ihr Wissen

Welches Gremium bereitete den Parlamentarischen Rat vor, der anschließend das Grundgesetz ausarbeitete?

  • die vier Siegermächte (F)
  • die Nationalversammlung (W)
  • der Verfassungskonvent (H)

Wo tagte dieses Gremium?

  • Paulskirche in Frankfurt (B)
  • Insel Herrenchiemsee (E)
  • Spiegelsaal von Versailles (K)
  • In welcher Stadt wurde das Grundgesetz verkündet?

    • Bonn (R)
    • Frankfurt (Z)
    • Berlin (A)

    Wer kann eine Änderung des Grundgesetzes beschließen?

    • das Bundesverfassungsgericht (V)
    • Bundestag und Bundesrat (R)
    • der Bundespräsident (P)

    Wie ist das Grundgesetz gegliedert?

    • in Paragraphen (C)
    • in Artikel (E)
    • in Gebote (D)

    Wo befindet sich das Bundesverfassungsgericht?

    • in Karlsruhe (N)
    • in Leipzig (Q)
    • in München (M)

    Warum ist vom Grundgesetz die Rede und nicht von Verfassung?

    • weil es die Grundlage für alle weiteren Gesetze ist (S)
    • weil man sich von der Weimarer Verfassung unterscheiden wollte (T)
    • weil das Grundgesetz provisorisch gelten sollte (C)

    Dem Grundgesetz mussten auch die 11 westdeutschen Länderparlamente zustimmen. Ein Land stimmte nicht zu. Welches?

    • Hamburg (Z)
    • Saarland (V)
    • Bayern (H)

    Welcher Grundgesetzartikel ermöglichte 1990 den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik?

    • Artikel 1 (K)
    • Artikel 10 (F)
    • Artikel 23 (I)

    Grundrechte gelten in Deutschland …

    • mit Beginn der Schulpflicht (U)
    • mit der Anwendbarkeit des Jugendstrafrechts (J)
    • altersunabhängig (E)

    In welcher Verantwortung sahen sich diejenigen, die das Grundgesetz formulierten?

    • vor den Bundesbürgern (P)
    • vor der Geschichte (K)
    • vor Gott und den Menschen (M)

    Wer darf laut Grundgesetz die Befugnisse des Bundespräsidenten wahrnehmen, falls dieser verhindert ist oder sein Amt vorzeitig abgegeben hat?

    • der Bundeskanzler (O)
    • der Präsident des Bundesrates (S)
    • der Präsident des Bundestages (T)

    Wer bestimmt laut Artikel 65 des Grundgesetzes die Richtlinien der Politik?

    • Der Bundespräsident (R)
    • Der Bundeskanzler (E)
    • Der Bundestag (F)

    Die Wehrpflicht ist …

    • aus dem Grundgesetz gestrichen (W)
    • im Grundgesetz durch Freiwilligkeit ersetzt worden (P)
    • unverändert im Grundgesetz geregelt, aber derzeit ausgesetzt (E)

Haben Sie Anmerkungen oder einen Fehler entdeckt? Wir freuen uns über Ihre Mail.

Von Martin Bewerunge (Text), Phil Ninh (Design und Programmierung)


RP ONLINE, 21.09.2022

Impressum, Datenschutzhinweise